Behandlungen mit Hyaluron (Filler)

Mit zunehmendem Alter leeren sich die Hyalurondepots in unserer Haut. Die Folgen: Spannkraft und Elastizität lassen nach, unsere Haut wird trockener und aus kleinen Mimikfältchen werden tiefe Falten. Die Wangen sinken ein, die Mundwinkel wandern nach unten, die Lippen werden dünner. Was wir dann als sichtbare Hautalterung wahrnehmen, sind also die Folge der anatomischen Veränderungen des Gesichts und oft ein Mangel des Feuchtigkeitsspenders Hyaluron.

Behandlungen mit Hyaluron (Filler) auf einen Blick

  • Dauer
    ca. 30 Minuten
  • Schmerzfrei
    Ja
  • Nachbehandlung
    Nein

Preise

  • Volumenaufbau Wangen
    CHF 500 - CHF 2’000
  • Lippenunterspritzung
    CHF 500 – CHF 600
  • Nasolabialfalte
    CHF 500
  • Marionettenfalten
    CHF 500
  • Kinnkorrektur
    CHF 400
  • Jawline
    CHF 500 - CHF 1’000
  • Handverjüngung
    CHF 1’000

Informationen

Was ist Hyaluron?

Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff und wirkt gegen Falten und hängende Haut, indem durch diesen natürlichen Filler abgesunkene Gesichtsbereiche mit mehr Feuchtigkeit revitalisiert werden. Gerade im Gesicht ist eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron besonders effektiv und verleiht Ihnen mit sofortiger Wirkung ein frischeres Aussehen.

Wie wirkt Hyaluron?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Mehrfachzucker (Polysaccharid), genauer gesagt ein Glykosaminoglykan, das durch körpereigene Enzyme aus einzelnen Bausteinen zu einem komplexen Gebilde zusammengefügt wird. Die Unterspritzung mit Hyaluronsäure spendet Feuchtigkeit und regt die Kollagenbildung an. Dadurch wird das Bindegewebe gestärkt, die Haut gewinnt an Volumen und Straffheit.

Wann ist eine Hyaluronbehandlung sinnvoll?

Die Behandlung mit Hyaluronsäure kann zur Glättung von Gesichtsfalten aller Art, zur Formung vollerer Lippen und zur Konturierung des Gesichts, z. B. von Wangen und Kinn eingesetzt werden. Das Verfahren hat eine sofortige Wirkung und betont Ihr Aussehen auf natürliche Weise.

Die am häufigsten behandelten Bereiche sind:

  • Die Falten zwischen Nase und Mundwinkeln (Nasolabialfalten)
  • Die Lippen (Volumenaufbau)
  • Wangen und Kinn (Konturierung)
  • Handrücken, Dekolleté und Gesicht (Hautverjüngung)
  • Die Falten zwischen den Augenbrauen (Glabellafalten)

Wie sieht der Behandlungsablauf mit Hyaluron aus?

Bevor die eigentliche Behandlung beginnt, wird die Haut gründlich vom Make-up gereinigt und desinfiziert. Dann wird das Material in das gewünschte Areal injiziert. Der Arzt verwendet bei der Injektion besonders dünne Nadeln, so dass die Behandlung wenig schmerzhaft ist. Bei Bedarf kann vor der Behandlung auch eine Betäubungscreme aufgetragen werden.

Wann ist bei der Behandlung mit Fillern Vorsicht geboten?

  • Einnahme von Blutverdünnern innerhalb der letzten 7-14 Tage (inkl. Aspirin, etc.), aber auch Vitamin E- oder gingkohaltige Medikamente, Präparate mit Omega-3-Fettäuren, auch Multivitaminpräparate (Gefahr der Bildung von Blutergüssen)
  • Gehäuftes Auftreten von Fieberbläschen (Gefahr der Auslösung eines Schubes im behandelten Areal)
  • Bereits verwendete Produkte zur Faltenbehandlung (viele Präparate lassen sich nicht miteinander kombinieren)
  • Bekannte Allergie gegenüber Fillern
  • Von einer Behandlung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird abgeraten

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

  • Unmittelbar nach der Behandlung sollte das Areal während ca. 12 Stunden keinem Druck und keinen Massagen ausgesetzt und extreme mimische Bewegungen vermieden werden (Gefahr der Verformung und Verschiebung des Materials unter der Haut)
  • Vermeiden Sie extreme Sonnenstrahlung, Solarium, Sauna, Hammam und Sport während zwei Wochen.
  • Das vorsichtige Verwenden von Make-up im unmittelbaren Anschluss an die Behandlung ist kein Problem, auch zum Überdecken von vorübergehenden Rötungen

Wann ist die Wirkung sichtbar?

Erfahrungsgemäss zeigt sich das Ergebnis schon unmittelbar nach der Behandlung, wobei jedoch meist das eigentliche Behandlungsergebnis am folgenden Tag oder gar nach drei Tagen noch besser ist.

Wie lange hält die Wirkung von Filtern an?

Mit Hyaluronsäure wird an den behandelten Stellen Wasser gebunden und die Haut dadurch mit Feuchtigkeit versorgt. Dies geschieht langanhaltend, aber nicht dauerhaft. Die Wirkdauer ist individuell und kann bis zu neun Monaten anhalten.

Risiken und Nebenwirkungen

Für die meisten Menschen ist eine Behandlung mit Hyaluronsäure vollkommen komplikationslos. Es können jedoch nach der Behandlung die üblichen, mit einer Injektion verbundenen Reaktionen auftreten. Sie zeigen sich z.B. als Rötung, Schwellung, leichter Schmerz, Juckreiz oder Empfindlichkeit. Ihr Arzt wird Sie vor der Behandlung genau über mögliche Risiken aufklären.

Ausfallszeiten

Trotz der feinen Injektionsnadeln kann es nach einer Faltenbehandlung wie bei jeder Injektion zu leichten Rötungen, Schwellungen, Schmerzen, zu Juckreiz und/oder Blutergüssen kommen. Meist klingen solche Beschwerden auch bei empfindlicher Haut bereits nach wenigen Stunden, spätestens aber nach wenigen Tagen ab. Vorübergehende Rötungen und Blutergüsse lassen sich problemlos mit Make-up überdecken.

Kontaktformular

Wenn Sie Fragen haben, ein Beratungsgespräch oder einen Behandlungstermin wünschen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.